02/12

(1) Förderbekanntmachungen und Ausschreibungen

Das BMBF fördert "Forschungspartnerschaften für die Bewertung komplexer Prozesse im System Erde in der Region Südliches Afrika - SPACES" im Rahmenprogramm FONA. Die Projektanträge müssen partnerschaftlich zwischen Deutschland und Südafrika bzw. Namibia formuliert werden; die Einreichung erfolgt von deutscher Seite. Das Antragsverfahren ist zweistufig. Antragsfrist für Projektskizzen ist der 27. März 2012. Mehr unter http://www.deutsches-klima-konsortium.de/de/klimafoerderung.html (letzte Seite).
Das BMU schreibt aus: (i) Unterstützung der bilateralen Kooperation mit den USA (pdf-Format) sowie (ii) Unterstützung der bilateralen Kooperation mit Lateinamerika (pdf-Format) Ziel ist jeweils u.a. die Erstellung eines Hintergrundpapiers sowie regelmäßiger Berichte zur klimaschutzpolitischen Lage in den USA und dem Aufbau entsprechender Kontakte.

(2) Aus dem Deutschen Bundestag

Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern Im „Gutachten zu Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit Deutschlands 2011“ (pdf-Format ) fordern Experten ein Ende des Verbots. Zudem müsse eine einheitliche Finanzierungsverteilung zwischen Bund und Ländern für alle außeruniversitären Forschungseinrichtungen eingeführt werden. Dazu auch ein Auszug aus der Plenarsitzung vom 20.1.2012 (pdf-Format) zum Bericht.
Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel Die 145 Luftfahrzeugbetreiber Deutschlands haben 2010 insgesamt 28 141.686 Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke   (pdf-Format) hervor.
Aktueller Stand beim Europäischen Emissionshandel im Luftverkehr Eine weltweite Einführung des Emissionshandels für den Flugverkehr wird es nach Meinung der Bundesregierung vor 2018 nicht geben. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (pdf-Format) hervor.

(3) Klimaschutz

Das BMU stellt im Rahmen der "Internationalen Klimaschutzinitiative" € 10 Mio. (für Entwicklungsländer) für die Gründung der Stiftung "Zukunft des Kohlenstoffmarktes" durch die KfW-Bank zur Verfügung. Die Stiftung gewährt Anschubfinanzierungen, die den Start von Klimaschutzprogrammen im Rahmen des CDM ermöglichen.

(4) Veranstaltungshinweis

PIK und IASS organisieren gemeinsam eine Sommerschule zur Globalen Nachhaltigkeit vom 8.-21. Juli 2012 in Potsdam. Bewerbungsfrist für einen der 35 Plätze ist der 1. März 2012. Mehr Informationen unter www.gsss-potsdam.org

Impressum   Newsletter abbestellen / Einstellungen bearbeiten