Das DKK

Das Deutsche Klima-Konsortium e.V. (DKK) 

DKK-Vorstand und DKK-GeschäftsführerinDie deutsche Klimaforschung umfasst zahlreiche Facetten von der grundlagen- bis zur anwendungsorientierten Forschung. Das Deutsche Klima-Konsortium (DKK) repräsentiert die wesentlichen Akteure der deutschen Klima- und Klimafolgenforschung. Unter dem Leitmotiv 'Forschung für Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt' führt das DKK renommierte Forschungseinrichtungen zusammen, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, klimatische Veränderungen zu erkennen und Handlungsmöglichkeiten der Vermeidung und Anpassung aufzuzeigen.

Die Geschäftsberichte des DKK zum Download: 

Der Verbund bündelt die wissenschaftliche Expertise verschiedener Forschungsdisziplinen und fungiert als Plattform für integrative Forschungsprojekte. Ziel ist die Entwicklung von handlungsorientierten Ergebnissen aus der Klimaforschung für Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Zentrale Fragen sind dabei, wie der Mensch den Klimawandel verursacht, wie er darauf reagieren kann und welche Fakten und Instrumente die notwendigen Entscheidungen in der Wirtschafts- und Umweltpolitik unterstützen können. Ein wichtiges Anliegen des DKK ist der Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Das DKK fördert diesen Dialog durch die Vernetzung von freier Forschung mit politischem und wirtschaftlichem Handeln mit dem Ziel, wissenschaftsbasierte Handlungsoptionen zu Klimaschutz und Klimafolgen zu formulieren und belastbare Ergebnisse aus der Forschung dafür zu liefern.

Das DKK hilft, die diverse und hoch qualifizierte deutsche Klima- und Klimafolgenforschung zu moderieren. Das DKK organisiert Arbeitsgruppen und regt Forschungsinitiativen an zu Themen wie Verbesserung der Genauigkeit von Klimaprognosen, regionale Klimafolgen, Wechselwirkungen zwischen dem Klimasystem und wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Aktivitäten, um Forschungsbedarfe im Bereich von Klimawandel, Klimaschutz und Klimafolgen zu identifizieren.

 

© 2017 DKK - alle Rechte vorbehalten