Auszeichnungen

Auszeichnungen in der Klimaforschung

Deutschlands Klimaforscher tragen mit ihren Forschungsergebnissen, mit der hohen Qualität ihrer Arbeit und der weitreichenden Expertise in den verschiedenen Teilthemen der Klimaforschung dazu bei, das Klima, den Klimawandel und die Möglichkeiten der Anpassung sowie des Klimaschutzes besser zu verstehen. Die Klimaforschung erarbeitet systematisch und interdisziplinär die detaillierten Fakten dafür und stellt ihre Zusammenhänge und Wechselwirkungen dar. Auszeichnungen machen den Erfolg der Klimaforscher sichtbar und tragen zur öffentlichen Wahrnehmung von Forschungsergebnissen bei.


Albert Maucher-Preis

Der Albert Maucher-Preis für Geowissenschaften wird an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die hervorragende Forschungsergebnisse mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft erzielen konnten, "auch wenn sie dabei unkonventionelle Wege gegangen sind".

  • Fachgebiet:  Geowissenschaften
  • Absender:     Vergabe durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Zielgruppe:   junge (bis etwa 35 Jahre) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
  • Vergabe:      alle drei Jahre
  • Dotierung:    10.000 Euro

Alexander von Humboldt-Professur

Mit der Alexander von Humboldt-Professur werden führende und im Ausland tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen ausgezeichnet. Der Preis soll den herausragenden Forschern ermöglichen, als Humboldt-Professoren langfristig an deutschen Hochschulen zu forschen.

  • Fachgebiet:  alle Forschungsdisziplinen
  • Absender:     Vergabe durch die Alexander von Humboldt-Stiftung, Finanzierung durch das
                          Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Zielgruppe:   im Ausland tätige Forscher
  • Vergabe:      jährlich bis zu zehn Preise
  • Dotierung:    5 Millionen Euro

Die Alexander von Humboldt-Professur ist mit fünf Millionen Euro der höchstdotierte internationale Preis für Forschung in Deutschland. Der Preis wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung vergeben und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Das Preisgeld ist für die Finanzierung der ersten fünf Jahre in Deutschland bestimmt. Jährlich werden bis zu zehn Preise verliehen.

Die Preissumme von fünf Millionen Euro für experimentell und von 3,5 Millionen Euro für theoretisch arbeitende Forscher fließt vor allem in den Aufbau von Forschungsteams und die Ausstattung von Laboren; außerdem wird den Forschern ein international konkurrenzfähiges Gehalt geboten. Die Hochschulen verpflichten sich, die Forscher und ihre Teams in ein Gesamtkonzept einzubinden, das den Preisträgern eine dauerhafte Perspektive in Deutschland biete


Alfred-Wegener-Medaille

Die DMG verleiht die vom Verband Deutscher Meteorologischer Gesellschaften (VDMG) gestiftete Alfred Wegener-Medaille. Die Alfred Wegener-Medaille soll an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich als Wissenschaftler hervorragende Verdienste in der Meteorologie erworben haben.

  • Fachgebiet:   Meteorologie
  • Absender:     Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG)
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:      alle 3 Jahre

Albert-Defant-Medaille

Die Albert Defant-Medaille soll an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich als Wissenschaftler hervorragende Verdienste in der physikalischen Ozeanographie erworben haben.

  • Fachgebiet:   Physikalische Ozeanographie
  • Absender:     Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG)
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:       ca. alle 3 Jahre

BBVA Foundation Frontiers of Knowledge Awards

International awards span 8 categories: Basic Sciences (Physics, Chemistry, Mathematics), Biology and Biomedicine, Ecology and Conservation Biology, Information and Communication Technologies, Economics, Finance and Management, Humanities and Social Sciences, Music and Opera, Climate Change.

  • Fachgebiet:   Climate Change u.a.
  • Absender:     BBVA Foundation
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:       jährlich
  • Dotierung:    400.000 Euro

The BBVA Foundation Frontiers of Knowledge Awards seek to recognize and encourage world-class research and artistic creation, prizing contributions of lasting impact for their originality, theoretical significance and ability to push back the frontiers of the known world.


Bernd Rendel-Preis

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft vergibt seit 2002 jährlich die Bernd Rendel-Preise an an junge Diplom-Geowissenschaftlerinnen und - wissenschaftler (aus den Bereichen Geologie, Mineralogie, Geophysik, marine Geowissenschaften, Geodäsie), die noch nicht promoviert sind.

  • Fachgebiet:  Geowissenschaften
  • Absender:     finanziert durch den vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwalteten Erträgen der Bernd Rendel-Stiftung
  • Zielgruppe:   junge Diplom-Geowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler
  • Vergabe:      jährlich
  • Dotierung:    2.000 Euro

Als Kriterien für die Preisvergabe gelten Qualität und Originalität der bisherigen Forschungsarbeiten, die jedoch nicht abgeschlossen sein müssen (Diplomarbeiten, laufende Dissertationen oder andere Arbeiten). Besondere Beachtung bei der Preisvergabe finden der gewählte Forschungsansatz sowie das wissenschaftliche Potenzial der Kandidatinnen und Kandidaten.


Clara-von-Simson-Preis

Der Name nimmt Bezug auf die Chemikerin Dr. Clara von Simson, die 1951 als erste Frau im Fach Physik der TU Berlin habilitierte und als Privatdozentin die erste Grundordnung der TU Berlin vonseiten des Mittelbaus mitgestaltete.

  • Fachgebiet:   Natur-, Technikwissenschaften
  • Absender:     Technische Universität Berlin
  • Zielgruppe:   Absolventinnen der TUBerlin (Diplom, Master)
  • Vergabe:       jährlich
  • Dotierung:    1. Preis 2.500, 2. Preis 1.500 , 3. Preis zu 1.000 Euro

Der Preis wurde erstmals im Jahr 2007 vergeben. Seither wird der Clara-von-Simson Preis an die besten weiblichen (Diplom und Master) Absolventinnen des Jahrgangs, vorrangig aus den Natur- bzw. Technikwissenschaften verliehen.


DMG Förderpreis

Die Deutsche Meteorologische Gesellschaft verleiht den vom Verband Deutscher Meteorologischer Gesellschaften (VDMG) gestifteten Förderpreis an jüngere Wissenschaftler für hervorragende wissenschaftliche Leistungen in allen Bereichen der Meteorologie.

  • Fachgebiet:   Meteorologie
  • Absender:     Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG)
  • Zielgruppe:   jüngere Wissenschaftler  einzeln oder als Gruppe
  • Preis:           Verleihungsurkunde und  Preisgeld

Zu dem Zeitpunkt, zu dem die wissenschaftliche Arbeit abgeschlossen ist, sollte der Kandidat das 35. Lebensjahr noch nicht beendet haben. Der Förderpreis besteht aus einer Verleihungsurkunde und einem Preisgeld und kann an eine einzelne Person oder eine Arbeitsgruppe verliehen werden.


Georg Wüst-Preis

Die Deutsche Gesellschaft für Meeresforschung vergibt den Georg Wüst-Preis. Mit diesem Preis sollen aktive Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler ausgezeichnet werden, die herausragende Leistungen in der Meeresforschung erbracht haben.

  • Fachgebiet:  Meeresforschung
  • Absender:     Deutsche Gesellschaft für Meeresforschung (DGM)
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:      alle 2 Jahre
  • Dotierung:    Trophäe und ein Geldbetrag von Euro 1.500

Der Preis wird im zweijährigen Turnus ausgeschrieben. Er wird von Ocean Dynamics und dem Springer Verlag gefördert. Mit der Auszeichnung ist eine 3-D Darstellung der alten „Meteor“ in einem Glasblock und ein Geldbetrag von Euro 1500 verbunden.


Heineken Prize for Environmental Sciences

The Dr A.H. Heineken Prize for Environmental Science ehrt herausragende Leistungen in dem Gebiet Umweltwissenschaften.

  • Fachgebiet:  Umweltwisschaften
  • Absender:     Vergabe durch die Alfred Heineken Fondsen Foundation
  • Zielgruppe:   Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
  • Vergabe:      alle zwei Jahre
  • Dotierung:    200.000 USD

Johannes-Georgi-Preis

Der Georgi-Preis wird seit den 1980er Jahren an herausragende Fachvertreter aus den atmosphärischen Wissenschaften (Meteorologie, Klimatologie) verliehen, die sich mit ihrer wissenschaftlichen Arbeit – im Wesentlichen in Deutschland – besonders um die Disziplin verdient gemacht haben.

  • Fachgebiet:   Meteorologie, Klimatologie
  • Absender:     GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung mit Unterstützung der DMG
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:      alle 3 Jahre
  • Dotierung:    5.000 Euro

Der Preis war ursprünglich ausschließlich für besondere Leistungen in der Polarmeteorologie bestimmt, diese Zuweisung wurde Mitte der 1990er Jahre jedoch auf Arbeiten aus dem gesamten Gebiet der Meteorologie geöffnet.


Karl-Heinrich-Heitfeld-Preis

Der Karl-Heinrich-Heitfeld-Preis für Angewandte Geowissenschaften wird von der GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung in einem Turnus von zwei Jahren vergeben.

  • Fachgebiet:   Angewandte Geowissenschaften
  • Absender:     GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:      alle 2 Jahre
  • Dotierung:    10.000 Euro

Der Heitfeld-Preis wird als nationaler Preis für im wesentlichen in Deutschland erbrachte Leistungen verliehen. Er ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert und wird aus den Erträgen einer großzügigen Stiftung des Namensgebers an die GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung finanziert. Es werden herausragende Einzelleistungen wie auch die Ehrung des Gesamtwerkes eines Wissenschaftlers vor allem der ersten und/oder mittleren Lebens- oder Berufsphase erfasst.


Kurt-Schwabe-Preis

Der Kurt-Schwabe-Preis der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig würdigt hervorragende wissenschaftliche oder technische Leistungen und hohe Verdienste zur Erhaltung der Natur und ihrer Ressourcen. Fachgebiet: Erhaltung von Natur und Ressourcen.

  • Absender:    Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • Zielgruppe:  Wissenschaftler, Einzelperson oder Gruppen
  • Vergabe:      alle 2 - 4 Jahre
  • Preis:           Ehrenurkunde und  Geldzuwendung

UmweltMedienpreis der Deutschen Umwelthilfe

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) verleiht jährlich in einem Festakt den UmweltMedienpreis der Deutschen Umwelthilfe. Herausragende Leistungen in Medien, die sich mit der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen auseinandersetzen, werden dabei gewürdigt.

  • Fachgebiet:   Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen
  • Absender:     Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)
  • Zielgruppe:   Wissenschaftler
  • Vergabe:       jährlich

Der Preis soll all jenen Ansporn und Förderung sein, die mit ihrem Wissen um die Chancen und Gefahren für die Zukunft der Erde das Interesse vieler Menschen wecken und sie für die Bewahrung der Natur begeistern.


© 2021 DKK - alle Rechte vorbehalten