Detailansicht News

Nachruf zum Tod des Klimaforschers Stephen Schneider

Am 19. Juli 2010 verstarb unerwartet der bekannte Klimaforscher Stephen Schneider.
Auf einer Reise zwischen Konferenzen in Schweden und London am 19. Juli verstarb Stephen Schneider unerwartet im Alter von 65 Jahren. Die Klimaforschung, Öffentlichkeit und Politik verloren damit einen ihrer bekanntesten Wissenschaftler und Wissenschaftsvermittler. Wie kaum ein anderer hat Steve Schneider zum Verständnis des Klimasystems und zur Aufklärung der Öffentlichkeit über die Auswirkung des menschenbedingten Klimawandels beigetragen. Durch Beratung aller US Präsidenten von Richard Nixon bis Barack Obama und zahllose Anhörungen vor US Kongressausschüssen hat er sich stets unermüdlich für eine fortschrittliche Klimapolitik eingesetzt.

Nachruf von Prof. Dr. Klaus Hasselmann, emeritierter Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie, und den Mitgliedern des Deutschen Klima-Konsortiums e. V.

Vollständiger Nachruf zum Tod des Klimaforschers Stephen Schneider (pdf)


© 2022 DKK - alle Rechte vorbehalten