Detailansicht News

Deutsche Klimaforscher werden den nächsten Weltklimabericht wieder maßgeblich mitgestalten

Der IPCC-Sachstandsbericht ist das zentrale wissenschaftliche Dokument für nationale und internationale politische Entscheidungsträger. Er bietet Informationen zu den Grundlagen des Klimawandels, den Folgen für Umwelt und Gesellschaft sowie möglichen Anpassungsstrategien, und darüber hinaus zu den wissenschaftlichen und technischen Potenzialen zur Minderung des Klimawandels.

Insgesamt werden Wissenschaftler aus 90 Ländern an der Erstellung des AR 5 beteiligt. Die deutsche Spitzenforschung stellt allein in der höchsten Autorenkategorie mit elf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern fast 10 % aller „koordinierenden Leitautoren“ für den AR 5. Im Verlauf sogenannter Leitautorentreffen prüfen, diskutieren und verhandeln wissenschaftliche Teams die Inhalte der einzelnen Kapitel des Sachstandberichts. Im Mittelpunkt stehen dabei Qualität und Aussagekraft der Ergebnisse der Klimaforschung und gemeinsame Schlussfolgerungen. Dieser Prozess benötigt hervorragenden wissenschaftlichen Sachverstand sowie effektives Teamwork.

Nach der Kritik an Unstimmigkeiten im Vierten Sachstandsbericht von 2007 ist ein wichtiges Anliegen der Klimaforscher, alle Beiträge zum AR 5 so gründlich wie möglich nach guter wissenschaftlicher Praxis zu hinterfragen. Maßgebliche Einrichtungen der deutschen Klimaforschung hatten sich in einem Offenen Brief mit der Kritik auseinandergesetzt und die Relevanz der Kernaussage aus dem AR 4 bekräftigt: „Der Klimawandel ist weitgehend von Menschen verursacht und wird sich in Zukunft verstärken“. Bis 2013/2014 werden sich die Autoren und Gutachter intensiv mit der Arbeit am AR 5 befassen. Dabei sollen verstärkt regionale Klimaänderungen betrachtet und Kapitel bspw. zu Aerosolen und Wolken, Änderungen des Meeresspiegels sowie zu sozialen, ökonomischen und ethischen Aspekten des Klimawandels eingefügt werden.

Die vollständige Autorenliste ist abrufbar von der Startseite der deutschen IPCC-Koordinierungsstelle www.de-ipcc.de

» Download des Offenen Briefs als Pdf-Datei

© 2022 DKK - alle Rechte vorbehalten