DKK als Veranstaltungspartner

07.06.2016

Klimaforscher Latif bei der Woche der Umwelt

Der DKK-Vorstandsvorsitzende sprach am 7. Juni über „Klimaforschung konkret“

Am 7./8. Juni 2016 hat Bundespräsident Joachim Gauck gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zur fünften „Woche der Umwelt“ in den Park von Schloss Bellevue in Berlin eingeladen. Dort zeigten knapp 200 Aussteller, wie lösungsorientierte Innovationen entwickelt und Modellvorhaben praxisnah umgesetzt werden. Gesprächsforen widmeten sich den Belastungsgrenzen des Planeten – Themen waren Ressourcen-, Boden- und Klimaschutz, Energiewende, Digitalisierung, Urbanisierung, Mobilität und demografischer Wandel. 

Rund hundert Zuhörer drängten sich in und vor dem Zelt, als Professor Mojib Latif im Fachforum „Klimaforschung konkret: Erkenntnisse und Herausforderungen“ über zentrale Themen der Klimaforschung sprach: Wo steht die Klimaforschung heute? Wo gibt es Lücken im Verständnis des Klimasystems und wo Fortschritte? Wie kann die Forschung nachhaltigen Klimaschutz unterstützen? Und wie positioniert sich die deutsche Klima- und Klimafolgenforschung, die sich im DKK organisiert hat?

Die Rolle des DKK stellte auch DKK-Geschäftsführerin Marie-Luise Beck auf dem Podium dar und berichtete aus der Praxis der wissenschaftsbasierten Politikberatung. Moderiert von der Wissenschaftsjournalistin Lilo Berg, antworteten Professor Mojib Latif und Marie-Luise Beck dann auf Fragen aus dem Publikum.

Eine gemeinsame Veranstaltung von DKK und GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel.

Zum Fachforum von DKK und GEOMAR

Weitere Informationen zur Woche der Umwelt


       
Prof. Dr. Mojib Latif                                  Marie-Luise Beck


In und vor dem Zelt: Aufmerksame Zuhörer


Marie-Luise Beck, Prof. Dr. Mojib Latif und Moderatorin Lilo Berg (v.l.n.r.)


Bei prächtigem Sommerwetter: Bundespräsident Joachim Gauck

Bildnachweis: © DKK

Zurück

© 2021 DKK - alle Rechte vorbehalten