Vortrag und Diskussion im Literaturhaus Herne Ruhr

Was Klimapolitik bewirken kann

DKK-Geschäftsführerin Marie-Luise Beck sprach in ihrem Vortrag und der anschließenden Diskussion im Literaturhaus Herne Ruhr darüber, was Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft individuell und international für das Klima tun können.

Diskussion mit Marie-Luise Beck (DKK) © Claudia Korbik, Literaturhaus Herne Ruhr
Diskussion mit Marie-Luise Beck (DKK) © Claudia Korbik, Literaturhaus Herne Ruhr
Diskussion mit Marie-Luise Beck (DKK) © Claudia Korbik, Literaturhaus Herne Ruhr

Trotz ausführlichen Wissens zum menschlichen Einfluss auf das Klima bleibt der globale Temperaturanstieg weiterhin ungebremst und beschert uns bereits das fünfte Rekordjahr in Folge. Dies geht einher mit einer wachsenden Weltbevölkerung, aber auch mit zunehmendem Wohlstand und weiterhin ungebremst steigenden CO2-Emissionen. Die DKK-Geschäftsführerin Marie-Luise Beck sprach in Ihrem Vortrag und der anschließenden Diskussion am 29. Oktober im Literaturhaus Herne Ruhr über die Folgen des ungebremsten Klimawandels und plädierte für eine Entkopplung von Wohlstand und der Nutzung fossiler Brennstoffe. Die Hoffnung liege in der Wissenschaft sowie der Wirtschaft, aber auch in der gesellschaftlichen Debatte, die weiterhin Druck auf die Politik und Märkte ausüben müsse. Der Chefredakteur der Ruhr Nachrichten, Hermann Beckfeld, moderierte die Veranstaltung.

 

Mehr Informationen

© 2019 DKK - alle Rechte vorbehalten