Artikelübersicht

Was ist eigentlich der IPCC?

Der Weltklimarat IPCC kurz und verständlich erklärt

Der Weltklimarat IPCC und seine Berichte sind eine verlässliche und vielzitierte Quelle, wenn es um den Klimawandel geht. Sie dienen seit über 30 Jahren als Grundlage der nationalen und internationalen Klimapolitik. Wie der IPCC organisiert ist und die Berichte zustande kommen, erklärt das DKK kurz und verständlich.

» Lesen

Die neuen Berichte des Weltklimarats

Übersicht des Sechsten IPCC-Berichtszyklus und der beteiligten DKK-Forschungseinrichtungen

Von Oktober 2018 bis Ende 2022 werden die neuen Sachstands- und Sonderberichte des Weltklimarats IPCC veröffentlicht. Darin wird der aktuelle Stand der Klimaforschung für die internationale Klimapolitik zusammengefasst. Die Berichte sind eine verlässliche und vielzitierte Quelle, wenn es um den Klimawandel geht. Auch viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des DKK sind beteiligt, sie sind auf dieser Seite aufgelistet. Außerdem finden Sie hier die wichtigsten Links und Daten zu den Veröffentlichungen.

» Lesen

03/17/22

Worum geht es beim IPCC-Bericht über Minderung des Klimawandels? Hintergründe aus der Forschung

DKK-Klima-Frühstück im Vorfeld des neuen Sachstandsberichts von Arbeitsgruppe III des Weltklimarats

Abhängigkeiten von Öl und Gas, Abhängigkeiten von Techniken zur CO2-Entnahme und Feststecken in überkommenen Finanzströmen – um den Klimawandel zu stoppen, gilt es viele Hindernisse zu überwinden. Wissenschaftliche Hintergründe dazu erklärten Expertinnen und Experten beim Pressegespräch des Deutschen Klima-Konsortiums gut zwei Wochen vor Veröffentlichung des neuen Weltklimaberichts über Minderung des Klimawandels.

» Lesen

02/09/22

Worum geht es beim IPCC-Bericht über Folgen, Anpassung und Verwundbarkeit? Hintergründe aus der Klimaforschung

DKK-Klima-Frühstück im Vorfeld des neuen Sachstandsberichts von Arbeitsgruppe II des Weltklimarats

Gut zwei Wochen vor Veröffentlichung des neuen Weltklimaberichts erklärten Expertinnen und Experten beim Pressegespräch des Deutschen Klima-Konsortiums die wissenschaftlichen Hintergründe. Sie legten auf Basis des aktuellen Forschungsstands dar, wie sehr Mensch und Natur leiden, wenn wir den Klimawandel nicht bremsen – betonten aber auch, dass wir die Risiken verringern und uns vorbereiten können.

» Lesen

08/09/21

Ergebnisse des Weltklimarats

DKK-Expertinnen und Experten berichten kurz und verständlich vom IPCC-Bericht

Der erste Band des Sechsten Sachstandsberichts des Weltklimarats IPCC zu den physikalischen Grundlagen ist erschienen (AR6-WG1). Drei der beteiligten Expertinnen und Experten berichten in unserem Artikel von den neuen Ergebnissen – kurz, verständlich, direkt aus der Wissenschaft.

» Lesen

08/09/21

Wie der Weltklimarat arbeitet und um welche Klima-Fakten es geht

Info-Poster zum IPCC-Bericht

Fast 4000 Seiten füllt der erste Band des Sechsten Sachstandsberichts (AR6-WGI) des Weltklimarats IPCC zur Klimaforschung, der im August 2021 veröffentlicht wurde. In einem übersichtlichen Plakat haben wir gemeinsam mit drei Partnern wichtige Ergebnisse zusammengefasst – und außerdem erklärt, wie die Reports eigentlich zustandekommen.

» Lesen

07/21/21

Worum geht es beim IPCC-Weltklimabericht? Hintergründe aus der Klimaforschung

DKK-Presse-Briefing vor der Veröffentlichung des neuen IPCC-Berichts

Im Vorfeld des neuen Sachstandsberichts des Weltklimarats erklärten Expertinnen und Experten beim Pressegespräch des Deutschen Klima-Konsortiums die wissenschaftlichen Hintergründe und erläuterten zentrale Konzepte der Klimaforschung. Sie machten mit Blick auf den aktuellen Forschungsstand deutlich, dass an einer schnellen und konsequenten Absenkung der Treibhausgas-Emissionen kein Weg vorbeiführt.

» Lesen

08/28/19

Worum geht es beim IPCC-Bericht über Ozean und Kryosphäre?

DKK-Presse-Briefing vor der Veröffentlichung des Sonderberichts

Im Vorfeld des neuen Sonderberichts des Weltklimarats IPCC erklärten Expertinnen und Experten beim Pressegespräch des Deutschen Klima-Konsortiums und des Konsortiums Deutsche Meeresforschung die wissenschaftlichen Hintergründe. Sie legten mit Blick auf den aktuellen Forschungsstand dar, wie deutlich sich der Klimawandel bereits im Ozean und der Kryosphäre zeigt und welch elementare Rolle diese Veränderungen in Zukunft für Menschen auf der ganzen Welt spielen werden. Videomitschnitt, Folien-Download und mehr Informationen zum Presse-Briefing finden Sie hier.

» Lesen

08/14/19

Jeder Quadratkilometer Land zählt

DKK-Kolumne von Prof. Dr. Almut Arneth, koordinierende IPCC-Leitautorin des Sonderberichts über Klimawandel und Landsysteme

Ohne die Ökosysteme auf den Landflächen der Erde könnte die Menschheit nicht überleben. Diese Grundlage unserer Existenz ist allerdings in Gefahr – zu diesem Ergebnis kommt der Sonderbericht des Weltklimarats IPCC über Klimawandel und Landsysteme. Professorin Almut Arneth ist eine der Autorinnen. Sie erklärt die wichtigsten Ergebnisse – und auch was sich ändern muss.

» Lesen

09/26/18

Worum geht es beim IPCC-Bericht über 1,5 Grad Erwärmung?

DKK-Presse-Briefing vor der Veröffentlichung des Sonderberichts

Gut eine Woche vor der Veröffentlichung des neuen Sonderberichts des Weltklimarats IPCC am 8. Oktober erklärten Expertinnen und Experten die wissenschaftlichen Hintergründe und wiesen auf Besonderheiten hin. Sie machten mit Blick auf den aktuellen Forschungsstand deutlich, dass tiefgreifende und weit schnellere Veränderungen nötig sind, um die Pariser Klimaziele zu erreichen. Videomitschnitt, Folien-Download und mehr Informationen zum Presse-Briefing finden Sie hier.

» Lesen

09/05/18

Klimaneutralität statt 1,5 Grad

DKK-Kolumne von Dr. Oliver Geden, IPCC-Leitautor der Arbeitsgruppe III

Der Sozialwissenschaftler Dr. Oliver Geden fordert in seinem Kolumnenbeitrag, die Treibhausgasneutralität ins Zentrum der politischen Debatte zu rücken. Er ist überzeugt, dass wir so schneller die Kluft zwischen Wissen und Handeln schließen können – global formulierte Temperaturziele wie das 1,5-Grad-Ziel böten zu viele Schlupflöcher.

» Lesen

06/14/18

1,5 Grad Celsius Erderwärmung

DKK-Kolumne von Professor Hans-Otto Pörtner, Ko-Vorsitzender der IPCC-Arbeitsgruppe II

30 Jahre nach Gründung des Weltklimarats IPCC dreht sich die klimapolitische Debatte um eine kritische Zahl: 1,5 Grad Celsius Erderwärmung. Professor Hans-Otto Pörtner ist Meeresbiologe am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven und einer der beiden Ko-Vorsitzenden der IPCC-Arbeitsgruppe II. Er berichtet von der Arbeit für die Reports zum Stand der Klimaforschung.

» Lesen

Top

© 2022 DKK - all rights reserved