Vortrag bei der Public Climate School

200 Jahre Klimaforschung

Im Rahmen der fünften Public Climate School sprach DKK-Geschäftsführerin Marie-Luise Beck über die historische Entwicklung der Klimaforschung der vergangenen 200 Jahre. Sie betrachtet dabei den Wandel einer zunächst rein physikalischen Auffassung des Treibhauseffekts hin zu einem komplexen transdisziplinären Forschungsfeld.


Die Public Climate School (PCS) besteht seit November 2019 und stellt ein digitales Bildungsprogramm der Initiative Fridays for Future in Kooperation mit vielen Expertinnen und Experten, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrenden dar. Dabei wird zweimal jährlich eine Woche lang ein breites Programm an Vorlesungen, Workshops und Aktionen durch die Students for Future dargeboten. Die PCS verfolgt das Ziel, Bewusstsein und Aufklärung für die Bedeutung der Klimakrise für eine lebenswerte Zukunft auf dieser Erde zu schaffen und Klimabildung für alle zu ermöglichen. Es gibt dabei Programme mit dem Schwerpunkt nachhaltige Bildung in Schulen zu bringen, sowie Veranstaltungen mit verschiedenen Thementagen für Universitäten und Studierende. Im November 2021 eröffnete Marie-Luise Beck den ersten Thementag des Uniprogramms mit dem Vortrag: 200 Jahre Klimaforschung – von der Physik zum transdisziplinären Forschungsfeld. In dieser digitalen Vorlesung erklärt sie auf eine interaktive Weise die Entwicklung der Klimaforschung sowie die zunehmende Bedeutung von transdisziplinärer Forschung im Umgang mit den Folgen des Klimawandels.

Download
Mehr Informationen

 


2. Februar 2022

Top

© 2022 DKK - all rights reserved