Klimakalender Einzelansicht

Veranstaltung - Details

24.07.2018 - 24.07.2018
Seminar

Klimarisiken verstehen und begrenzen

Rohstoffbeschaffung im Kontext von Energiewende & Klimawandel Münchem, Germany

Unternehmen sind auf eine sichere Rohstoffversorgung angewiesen. Mit Importen im Wert von rund 91 Mrd. Euro in 2016 zählt Deutschland zu den größten Rohstoffimporteuren weltweit. Globale Megatrends wie die Energiewende, die Elektromobilität und die Digitalisierung, aber auch der Klimawandel wirken sich auf die Verfügbarkeit und die Preise von Rohstoffen aus.
Im Rahmen des Seminars wird aufgezeigt, wie es um die Rohstoffsicherheit in Deutschland steht und in welchen Bereichen Versorgungs- und Lieferrisiken drohen.
Daran anknüpfend wird erläutert, inwieweit Schlüsseltechnologien wie Speichersysteme, Brennstoffzellen und Erneuerbare-Energien Rohstoffknappheit auslösen können. Des Weiteren wird dargelegt, inwieweit der Risikofaktor „Klimawandel“ die betriebliche Rohstoffbeschaffung beeinflussen kann.
Zur Abrundung des Seminars zeigt ein Praxisvortrag auf, wie betriebliche Beschaffungsrisiken identifiziert und erfolgreich gemanagt werden können. 

Das Seminar adressiert Umwelt-, Energie-, Klima- und Nachhaltigkeitsbeauftragte sowie Mitarbeiter aus dem Einkauf, der Beschaffung und der Logistik.

Es ist Teil der Veranstaltungsreihe „Klimarisiken verstehen & begrenzen“, welche im Rahmen des Projekts „Klimawandel – Challenge Accepted!“ durchgeführt wird. Das Vorhaben wird durch das „Förderprogramm für Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.




Veranstalter: co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.
Veranstaltungsort: hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft
Raum Nürnberg
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Beginn: 24.07.2018   13:15 Uhr
Ende: 24.07.2018   17:15 Uhr
Internet: Weitere Informationen



Zurück

© 2018 DKK - alle Rechte vorbehalten