05/11

(1) Förderbekanntmachungen

BMBF: Förderbekanntmachung "Küstenmeerforschung in Nord- und Ostsee" im Rahmenprogramm "Forschung für nachhaltige Entwicklungen" (FONA)
Übergeordnetes Ziel der Forschungsförderung des BMBF in Nord- und Ostsee im Rahmen von FONA ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen für die zukunftsfähige Nutzung der natürlichen Ressourcen in den Küstenregionen dieser Meeresgebiete zu legen. Das Antragsverfahren ist zweistufig. In der ersten Stufe sind Projektskizzen per E-Mail bis 19. März 2012 beim Projektträger einzureichen. Nähere Informationen zu den Inhalten der Ausschreibung auch in der DKK-Förderdatenbank.

BMBF: Förderbekanntmachung „Forschungsvorhaben zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt“
Gefördert werden sollen Verbundprojekte. Die Förderung soll dazu beitragen, Ziele und Maßnahmen der Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt durch anwendungsorientierte Forschungsprojekte zu unterstützen. In allen vier Förderschwerpunkten (Arten in besonderer Verantwortung Deutschlands, Hotspots der biologischen Vielfalt in Deutschland, Sichern von Ökosystemdienstleistungen und weitere Maßnahmen von besonderer repräsentativer Bedeutung für die Strategie) sind Klimawandelbedingungen ein wichtiger Forschungsaspekt.  Die Frist für die Einreichung von Skizzen endet am 15. April 2012. Nähere Informationen zu den Inhalten der Ausschreibung auch in der DKK-Förderdatenbank.

BMU: Förderbekanntmachung Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen
Das Förderprogramm richtet sich an Kommunen, Kirchen, Hochschulen, Bildungseinrichtungen und kulturelle Einrichtungen. Die Förderrichtlinie hat vier Schwerpunkte: die Entwicklung von Klimaschutzkonzepten und Klimaschutzteilkonzepten; die fachlich-inhaltliche Unterstützung bei der Umsetzung von Klimaschutzkonzepten bzw. Teilkonzepten; die fachlich-inhaltliche Unterstützung bei der Einführung bzw. Weiterführung von Energiesparmodellen an Schulen und Kindertagesstätten;  und die Anwendung von Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung mit geringer Wirtschaftlichkeitsschwelle. Einreichfrist ist vom 1. Januar bis 31. März 2012. Mehr Informationen in der DKK-Förderdatenbank

(2) BMBF: Fördermaßnahme Nachhaltiges Landmanagement gestartet

Insgesamt wurden 25 Verbundprojekte bewilligt. Näheres unter: http://nachhaltiges-landmanagement.de/

(3) EU: Vorschlag für das 8. Rahmenprogramm „Horizon 2020“ veröffentlicht

Die EU KOM hat am 30. November 2011 ihren Vorschlag für das neue Forschungsförderprogramm 'Horizon 2020 - The Framework Programme for Research and Innovation'  veröffentlicht. Laufzeit: 2014-2020. Gesamtbudget: 80 Mrd. €. Der Vorschlag zum Spezifischen Programm ist in vier Teile untergliedert:
I. 'Excellent Science' (24,6 Mrd. €): European Research Council, Marie Curie-Maßnahmen, Future and Emerging Technologies, Forschungsinfrastrukturen
II. 'Industrial Leadership' (17,9 Mrd. €)
III. 'Societal challenges' (31,7 Mrd. €):

  • Health, Demographic Change and Well-being (8 Mrd. €)
  • Food Security, Sustainable Agriculture, Marine and Maritime Research and the Bio-Economy (4,2 Mrd. €)
  • Secure, Clean and Efficient Energy (5,8 Mrd. €)
  • Smart, Green and Integrated Transport (6,8 Mrd. €)
  • Climate Action, Resource Efficiency and Raw Materials (3,2 Mrd. €)
  • Inclusive, Innovative and Secure Societies (3,8  Mrd. €)

IV. 'Non-nuclear Direct Actions of the Joint Research Centre (2 Mrd. €)
Das gesamte Vorschlagspaket ist von der KOWI erhältlich unter http://www.kowi.de/new-documents

(4) New kid on the block: das DKK begrüßt das MCC

Die Stiftung Mercator und das PIK gründen gemeinsam das Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC). Das Institut wird von Ottmar Edenhofer geleitet. Das MCC wird interdisziplinäre Forschungsbeiträge zu Fragen des nachhaltigen Wachstums in einer naturräumlich begrenzten Welt erarbeiten. Ein Fokus liegt auf der Vermeidung des Klimawandels. Das Konzept der Politikberatung und Arbeitsgruppen sieht vier Themenbereiche vor, die sich in folgende Arbeitsgruppen unterteilen: (1) Wirtschaftswachstum, (2) Ressourcen und Internationaler Handel, (3) Landnutzung, Infrastruktur und Transport sowie (4) Governance.

Impressum   Newsletter abbestellen / Einstellungen bearbeiten